Historie

2009                                                                                                          
Teilnahme von DTMV-Schiffen am „Schifffahrtstag in Elsfleth“, an den „Matjestagen“ in Emden, dem Hafenfest in Ditzum, am „Internationalen TourenskipperTreffen“ des DMYV in Leer und am „Kanalfestival“ in Datteln.

Auf Einladung des „Schipperklottje“ Leer, Ausrichtung einer Zielfahrt zum Veranstaltungsort, Teilnahme am Traditionsschifftreffen unter dem Rathausturm.

Mitgliederversammlung der DTMV und Nachwahlen. Franz Schmidt tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Uwe Freibote übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden der DTMV.

2008                                                                                                      
Teilnahme von DTMV-Schiffen am Schifffahrtstag und Traditionsschifftreffen in Elsfleth.

Auf Einladung der Stadt Hörstel, Teilnahme am Kanalfest und Zielfahrt zum „Nassen Dreieck“,  Dortmund-Ems-Kanal/ Einmündung Mittellandkanal.     Veranstaltung der Mitgliederversammlung 2008 der DTMV.

Teilnahme von DTMV-Schiffen am Kanalfestival in Datteln. 

2007                                                                                                                      
Teilnahme von DTMV-Schiffen am Schifffahrtstag in Elsfleth und am Kanalfestival in Datteln. Auf Einladung des Nautischen Vereins zu Emden und der Stadt Emden, Zielfahrt zum Deutschen Seeschiffahrtstag nach Emden und Teilnahme an den „Matjestagen“ im Ratsdelft.

Mitgliederversammlung und Neuwahlen. Dieter Feddern kandidiert aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Franz Schmidt  übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

2006
Teilnahme der DTMV am „Internationalen Tourenskippertreffen des DMYV“ in Leer und  “ LEER MARITIM“.
Teilnahme von DTMV-Schiffen am Kanalfestival in Datteln und an anderen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen in ganz Deutschland.

2005
Zielfahrt  zum Traditionsschifftreffen des „Schipperklottje“ Leer. Ein nur alle 2 Jahre stattfindendes Treffen von 60 – 120 Jahre alten Schleppern, Tjalken und sonstigen ehemaligen Berufsfahrzeugen. 

2004
Zielfahrt nach Lübeck zum 31. Deutschen Seeschiffahrtstag des Deutschen Nautischen Vereins. Teilnahme am „Internationalen Tourenskippertreffen des DMYV“ in Leer und der erstmalig stattfindenden Veranstaltung „LEER MARITIM“, eine begleitende Veranstaltung der Stadt Leer.

2003
Zielfahrt nach Duisburg-Ruhrort zum Ruhrorter Hafenfest mit einer Konvoifahrt von 14 Schiffen und Booten ab Leer.

2002
Zielfahrt zum Museumshafen der Berlin-Brandenburgischen Schifffahrtsgesellschaft e. V. an der Spree oberhalb der Mühlendammschleuse in Berlin.
Übernahme des Vorsitzes der DTMV durch Dieter Feddern, Leer.

2001                                                                                                         
Zielfahrt zum Westfälischen Industriemuseum „Altes Schiffshebewerk“ in Henrichenburg am Dortmund-Ems-Kanal.
Beginn der Zusammenarbeit der DTMV mit der Ev. Ostfr. Landvolkshochschule Potshausen (Landkreis Leer) und den jeweils einwöchigen Winterseminaren zur „Historischen Bedeutung der Schifffahrt in der Ems-Dollart-Region“.

2000                                                                                                      
Teilnahme an den Jubiläumsveranstaltungen „100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal“ in Lübeck. Erstmalige Herausgabe der Halbjahresschrift „Klönschnack“ –  Mitteilungen der DTMV für Freunde der Traditionsschifffahrt.

1999                                                                                                
Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt. Beginn der gemeinsamen fahrtensportlichen Aktivitäten: Teilnahme an den Jubiläumsveranstaltungen „100 Jahre Dortmund-Ems-Kanal“ in  Dortmund und Henrichenburg.

1998                                                                                                                 
Im Juli fand die Gründungsversammlung im Rahmen des Tourenskipper-Treffens des DMYV mit ca. einem Dutzend stimmberechtigter Mitglieder statt. Winfried Röcker, Präsident des Deutschen Motoryachtverbandes, Dr. Günter Lucke, Präsidiumsmitglied im Deutschen Motoryachtverband, sowie Wolfgang Gerlach als Vertreter der Stadt Leer und des Leeraner Bürgermeisters, Günter Boekhoff, waren anwesend. Als „Morgengabe“ der Stadt sagte Wolfgang Gerlach im Namen des Bürgermeisters der DTMV ein großzügiges Gastliegerecht für die Traditionsschiffe und -boote der DTMV zu.  Die Versammlung beschloss die Gründung des Vereins und verabschiedete die Satzung. Artur Stumpf, Lübeck, wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Noch im gleichen Jahr erfolgte die Eintragung im Vereinsregister beim  Amtsgericht Leer.

1997                                                                                                                 
Im Frühjahr folgten mehrere Gespräche der beiden Interessenten mit dem Präsidenten des Deutschen Motoryachtverbandes, Winfried Röcker. Während des Tourenskipper-Treffens des DMYV in Leer fand ein erstes Kontakttreffen mit weiteren acht Interessenten statt. Die Bildung eines Gründungsausschusses wurde vereinbart. Als Koordinator wurde Artur Stumpf benannt. Der Ausschuss einigte sich auf den Namen „Deutsche Traditions-Motorboot-Vereinigung“ (DTMV). 

1996                                                                                                                  
In der Mitgliederzeitschrift des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) vom Dezember 1996 wurde die Gründung eines „Classic-Clubs“ angeregt.  Artur Stumpf aus Lübeck und Dieter Feddern aus Remagen waren interessiert und planten die ersten Schritte.